Fast 50 Unfälle durch Schneechaos in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Der Schneefall in Dresden und die glatten Straßen haben bereits am Vormittag zu zahlreichen Unfällen geführt. Wie die Polizei mitgeteilt hat wurden bis zum Mittag 49 Unfälle aufgenommen. Dabei wurden vier Menschen leicht verletzt. Meist handelte es sich jedoch um Blechschäden. Einen regionalen Unfallschwerpunkt gab es nicht. Die Polizei bittet Autofahrer deshalb besonders vorausschauend zu fahren.

Die Polizeibeamten des Autobahnpolizeireviers kontrollieren bei den winterlichen Straßenverhältnissen verstärkt auch Fahrzeuge auf ihre Verkehrssicherheit bei Schnee und Eis. Bei den Kontrollen wird auch darauf geachtet, ob sich Eisplatten auf Dächern und Ladeflächen gebildet haben. So wurden gestern innerhalb weniger Stunden an der Raststätte Dresdner Tor drei Verstöße festgestellt. Herunter rutschende Eisplatten können ebenfalls zu Unfällen führen. Allein am Montag wurden dadurch auf der Autobahn zwei beschädigt.