Fahrradprotest gegen A4-Ausbau

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Verbot eines Fahrradkorsos auf der A 4 hat die Initiative Verkehrswende Dresden heute morgen im Stadtgebiet gegen den geplanten Autobahnausbau protestiert.

Sprecher Luca Gowitz sagte: Bis zu 150 Menschen hätten sich am Vormittag an dem Rad-Protest beteiligt. Die Initiative, wollte eigentlich einen Fahrradkorso auf einem Teilstück der A 4 durchführen.

Das sächsische Oberverwaltungsgericht hatte dies in der Nacht zum Samstag untersagt. Die Autobahn GmbH des Bundes hatte Beschwerde eingelegt. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass Gefahren für Demonstrierende und andere Verkehrsteilnehmer vermieden werden müssten.