Fahrgastverband fordert öffentliche Diskussion zum Busbahnhof

Zuletzt aktualisiert:

In der Diskussion um die Zukunft des Chemnitzer Busbahnhofes hat sich jetzt auch der Fahrgastverband Pro Bahn zu Wort gemeldet. Er bedauere die Entscheidung des Stadtrates, für die Verlegung des Busbahnhofes an den Hauptbahnhof keine Gelder bereitzustellen. Gleichzeitig sehe man darin aber auch die Chance, unter Beteiligung einer breiten Öffentlichkeit eine sinnvolle Lösung zu finden. Verschiedene Seiten hätten bereits konkrete Vorschläge gemacht, die durchaus interessant seien, sagte der stellvertretende Verbandsvorsitzende Markus Haubold.