Es hagelte Anzeigen gegen alkoholisierte E-Scooter-Fahrer

Zuletzt aktualisiert:

Wer einen E-Scooter fährt, darf nichts bzw. fast nichts getrunken haben. Offenbar hat sich das noch nicht herumgesprochen, denn die Polizei hat am vergangenen Wochenende einige Blaufahrer in Zwickau aus dem Verkehr gezogen.

Fünf Fälle wurden am Montag gemeldet. Von 0,6 bis 1,6 Promille reichte die Spanne, wobei der Fahrer mit dem höchsten Wert, ein 20-Jähriger, offenbar dazu noch harte Drogen konsumiert hatte. Alle wurden wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

Für Elektrorollerfahrer gelten die gleichen Promille-Grenzen wie für Autofahrer.