Erzieher und Erzieherinnen starten Youtube-Kanal für Kita-Kinder

Zuletzt aktualisiert:

Erzieher und Erzieherinnen der Kita Wurzelzwerge und Storchenbrunnen in Freital haben einen eigenen YouTube-Kanal gestartet. Betrieben werden beide Einrichtungen vom Lebensbaum e.V. Mit den Videos wollen die Mitarbeiter den Kindern, die von ihren Eltern zu Hause betreut werden, die Chance geben, trotzdem am Kita-Alltag teilzuhaben. Ein Video zeigt zum Beispiel, wie gründliches Händewaschen funktioniert, in anderen werden Ostereier gebastelt, Geschichten vorgelesen oder Puppentheater gespielt.

Für viele Eltern ist das eine große Umstellung, die Kinder jetzt zu Hause zu betreuen. Aber auch die Kinder vermissen ihre Freunde oder Lieblingserzieher und anders herum.

Mehr als nur ein Job

Für Katrin Fichtner von der Kita Storchenbrunnen, ist der Erzieherberuf mehr als ein Job, sagt sie im Interview. Es sei eher eine Herzenssache.

"Die Kinder sind uns einfach ans Herz gewachsen und das ist dann schon sehr einschneidend, wenn man sie nicht mehr jeden Tag sieht." - Katrin Fichtner/Einrichtungsleiterin der Kita Storchenbrunnen in Freital

Über 15 Videos sind seit Montag schon zusammengekommen. Zukünftig, so Storchenbrunnen-Leiterin Katrin Fichtner, könnten auch Eltern Videos einschicken. Außerdem wäre das auch eine Idee für andere Einrichtungen, schwärmt sie weiter.

"Also ich denk schon, dass es da die ein oder andere Einrichtung gibt, die das vielleicht in Angriff nimmt" - Katrin Fichtner/Einrichtungsleiterin der Kita Storchenbrunnen in Freital

Hier geht es zum Lebensbaum-Fernsehen auf YouTube.