Erster Badetoter in diesem Sommer in der Lausitz

Zuletzt aktualisiert:

Erster Badetoter in diesem Sommer in der Lausitz. Ein bewusstloser Mann ist aus dem Görigker See im Spree-Neiße-Kreis an Land gezogen worden. Der Notarzt konnte wenig später  nur noch den Tod des 51-Jährigen feststellen. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus.

Der Görigker See bei Drebkau ist Teil der ehemaligen Braunkohlegrube Holm.

Hinweis: Stürzen Sie sich nicht überhitzt in die kühlen Fluten. Die Gefahr, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen, ist hoch. Mediziner warnen auch vor Muskelschmerzen. Sie können zu Krämpfen führen.