Erneut schwere Unwetter in Meerane und Glauchau

Zuletzt aktualisiert:

Unwetter mit Starkregen haben im Landkreis wieder zu Überflutungen geführt. Innerhalb einer Stunden fielen örtlich bis zu 60 Liter Regen. Besonders betroffen waren die Stadt Meerane und die umliegenden Gemeinden. Alle Feuerwachen wurden besetzt.

In Schönberg gab es erneut eine Schlammlawine, zahlreiche Häuser wurden zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage unter Wasser gesetzt. Viele Betroffene waren am Donnerstagabend erst mit den Aufräumarbeiten fertig geworden. Sie hatten seit dem Wochenende Möbel ins Freie geschleppt und Keller gereinigt.
Gemeindewehrleiter Frank Steiniger: „Der ganze Siedlerweg wurde überflutet. Die Leute finden es nicht mehr schön. Es ist das zweite Mal in 5 Tagen. Wir hoffen auf Unwetterpause, damit wir alles beseitigen können und mal alles durchtrocknen kann.“

Land unter auch wieder an der Autobahnunterführung Glauchau West. Über einen Meter hoch stand die Unterführung unter Wasser, sie wurde voll gesperrt.

Im Glauchauer Ortsteil Höckendorf wurden mehrere Grundstücke und Hofeinfahrten vom Schlamm verwüstet. Keller standen über einen Meter unter Wasser. Bei Anwohner Bernd Eichel liegen die Nerven blank: „Ganz schlimm, das ist das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit. Wieder abgesoffen, ich halte das nicht mehr aus, ich bin mit den Nerven am Ende. Ich habe mir eine neue Wohnung gesucht. Es ist eine Katastrophe."

Audio:

Gemeindewehrleiter Frank Steiniger

Anwohner Bernd Eichel