• Evangelos Papadopoulos, Inhaber des "Mediteranos"

"Endlich, endlich!" Wirte im Kreis Görlitz dürfen öffnen

Zuletzt aktualisiert:

Tische werden herausgestellt, Fässer angeschlagen, Vorratskammern gefüllt.  Gastronomen im Kreis Görlitz bereiten sich auf den Neustart vor. Vollgas können sie noch nicht geben. Die Wirte dürfen ab morgen (28.5.)  ihre Gäste zunächst nur im Außenbereich bedienen.

 "Endlich, Endlich!" Evangelos Papadopoulos lässt ein Glas Bier ein. Die Zapfanlage funktioniert.  Das „Mediteranos“ am Görlitzer Obermarkt wird morgen wieder öffnen – draußen. Die Terrasse ist nicht groß. Sechs Tische kann der Grieche aufstellen. Papadopoulos schaut zum Himmel. Er hofft auf schönes Wetter.

Bei Regen will Jonathan-Wirt Matthias Holfert seinen Gästen einen Schirm in die Hand drücken. Er schmunzelt.  In den vergangenen Tagen hat der Görlitzer mit seinem Team den Biergarten  auf Vordermann gebracht. Schließlich sollen sich seine Gäste wohlfühlen.

Andere Wirte in Görlitz sind noch zurückhaltend. Sie wollen erst einmal abwarten.  Bei „Lucie Schulte“, einem Restaurant am Görlitzer Untermarkt, stehen Tische und Stühle schon seit März im Hof.   Chef Bernd Schade will aber auf Nummer sicher gehen und noch ein paar Tage warten. Er macht am 2. Juni auf.

Bald könnte auch die Innengastronomie wieder geöffnet werden. Nach der neuen Coronaschutz-Verordnung muss dafür der Inzidenzwert stabil unter 35 liegen. Gestern stand er im Kreis Görlitz bei 25. Heute ist er auf 46 gestiegen.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth