• In den Revierbereichen Annaberg und Stollberg wurden fast 30 Unfälle gezählt. © Symbol/dpa

Eisregen bringt das Erzgebirge ins Rutschen

Zuletzt aktualisiert:

Eisregen hat die Straßen im Erzgebirge teilweise gefährlich glatt werden lassen. Die Polizei musste zu zahlreichen Unfällen ausrücken. Allein im Revierbereich Annaberg-Buchholz wurden bis Mittag mindestens 20 Unfälle registriert.

Besonders schlimm war es auch rund um Zwönitz. Dort rutschte ein Rettungswagen der Johanniter auf blankem Eis von der Straße. Autos waren teilweise mit einem Eispanzer überzogen. Fußgänger konnten sich kaum auf den Beinen halten.

Auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt sollte am Nachmittag eigentlich die Pyramide angeschoben werden. Auch das wurde mittlerweile abgesagt – wegen Glatteis können Schauspieler, Technik und Orchester das Stadtzentrum nicht pünktlich erreichen.