Eispiraten unterliegen bei Towerstars Ravensburg

Zuletzt aktualisiert:

Die Eispiraten haben ihr Auswärtsspiel bei den Ravensburg Towerstars verloren. Trotz vieler Spielanteile und zahlreichen hochkarätigen Chancen unterlagen die Crimmitschauer mit 2:4. Das Team von Trainer Danny Naud erwischte einen starken Start und konnte sich schnell die besseren Spielanteile erarbeiten. Nach vier Minuten gingen die Cracks sogar in Führung: Gut bedient schob Mitch Wahl zur frühren 1:0-Führung ein. In der Folge hatten dann die Towerstars ebenso gute Gelegenheiten im Powerplay und kamen sogar zum vermeintlichen 1:1 – Dieses wurde aufgrund von Torraumabseits jedoch aberkannt.

Im zweiten Durchgang stellten die Hausherren den Spielverlauf dann komplett auf den Kopf. Immer wieder waren es die Eispiraten, die Torchancen hatten, aber kein Kapital daraus schlagen konnten. Das bestraften die Ravensburger konsequent. Thomas Merl (23.) und David Zucker im Powerplay (38.) drehten das Ergebnis und brachten ihre Farben mit 2:1 in Front.

Die Eispiraten steckten aber nicht zurück und hatten auch im Schlussabschnitt gleich mehrere hochkarätige Möglichkeiten. Kapitän Adrian Grygiel schnappte sich nach 48 Minuten die Hartgummischeibe und versenkte sie im gegnerischen Kasten zum 2:2-Ausgleich. Die Westsachsen und ihre mitgereisten Gästefans schnupperten nun noch einmal Hoffnung – die die Gastgeber aber nach 56 Minuten wieder zerstörten. In eigener Überzahl kassierten die Schützlinge von Trainer Danny Naud das Gegentor zum 2:3. In der Schlussminute machten die Hausherren dann den Sack zu und erhöhten auf 4:2.