Eispiraten gewinnen auch das vierte Saisonspiel

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Sonntagabend den nächsten Sieg eingefahren. Die Eispiraten setzten sich vor 1717 Zuschauern im Sahnpark mit 4:3 (0:3, 2:0, 1:0/1:0) nach Penaltyschießen gegen den EHC Freiburg durch. In der Tabelle der DEL2 steht Crimmitschau auf Rang zwei.

Die Eispiraten verschliefen den Start ins Spiel komplett und lagen nach den ersten 20 Minuten klar mit 0:3 zurück. Danach kam Crimmitschau aber besser in Spiel und konnte durch Mathieu Lemay (34.) das 1:3 erzielen. Scott Feser (40.) machte das Spiel anschließend wieder spannend und verkürzte auf 2:3. Im Schlussabschnitt gingen die Eispiraten sofort aufs dritte Tor und belohnten sich auch. Wieder war es Feser (42.) der nur 78 Sekunden nach Beginn traf. Danach fiel allerdings kein Treffer mehr in der regulären Spielzeit und auch in der Overtime blieb es beim Remis. Am Ende musste das Penaltyschießen den Sieger ermitteln und dort hatten die Eispiraten das Glück auf ihrer Seite. Mathieu Lemay machte mit seinem Treffer den Sieg perfekt.