Eislöwen verlieren torreichen Viertelfinal-Auftakt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Wo die Dresdner Eislöwen in den DEL2-Playoffs auftauchen, da ist auch Spektakel. Ob in den Pre-Playoffs oder im Viertelfinale. Spiel Eins der Serie gegen die Bietigheim Stellers haben die Dresdner am Freitagabend auswärts mit 6:9 verloren. Die Eislöwen spielten vor allem bei Fünf gegen Fünf mindestens auf Augenhöhe mit dem amtierenden Meister. Bietigheim war vor allem in Überzahl gefährlich. Spiel zwei der Serie steigt am Sonntag in Dresden.

Trainer Bradley Gratton: "Wir haben heute ein verrücktes Spiel erlebt. Für die Zuschauer war es super unterhaltsam, für die Trainer - besonders für mich - natürlich nicht. Bietigheim hat ein gutes erfahrenes Team. Wir haben dem Gegner zu leichte Tore ermöglicht. Aus meiner Sicht war es kein richtiges Playoff-Spiel. Respekt vor Bietigheim, sie haben ihren Plan umgesetzt. Wir müssen in der Kürze der Zeit an den Stellschrauben drehen, denn es kann eine lange Serie werden."