Eislöwen kooperieren mit den Black Dragons Erfurt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Dresdner Eislöwen haben für die kommende Saison einen weiteren Kooperationspartner gewinnen können. Die Blau-Weißen haben sich auf eine Partnerschaft mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga verständigen können. Außerdem kooperiert der ESC auch mit der Düsseldorfer EG aus der PENNY DEL. Die Verantwortlichen aus Dresden und Erfurt haben sich zudem auf eine Förderlizenz für Nick Jordan Vieregge geeinigt. Demnach kann der 18-jährige Torhüter sowohl in der Dresdner U20, im Erfurter Oberligateam als auch in der DEL2 Einsätze erhalten.

Das Hauptziel der Partnerschaft beider Vereine ist es, Optionen für junge Spieler und Torhüter auf möglichst viel Eiszeit zu schaffen. Zudem haben die Eislöwen und die Black Dragons Erfurt ein Vorbereitungsspiel vereinbart. Die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann wird am 12. September bei den Erfurtern zu Gast sein.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Es war uns wichtig sowohl eine Kooperation in die DEL als auch in die Oberliga zu haben. Da es bereits im Nachwuchs mit Erfurt eine Zusammenarbeit gibt, ist es optimal diese auch auf den Seniorenbereich zu erweitern. Mit Raphaël Joly habe ich bereits in Duisburg zusammengearbeitet. Wir haben den gleichen Ansatz, wenn es um die Entwicklung von Spielern geht und auch was die Spielphilosophie und die Trainingsintensität betrifft.“