Eigene App für „Smart City“ Zwönitz geplant

Zuletzt aktualisiert:

Zwönitz ist „Smart City“ und damit eine von 13 deutschen Modellkommunen, die in den nächsten Jahren Projekte zur Stadtentwicklung digital testen soll. Eine Idee ist die Zwönitz-App.

Mithilfe der Stadt-App soll es möglich sein, Produkte bei einheimischen Einzelhändlern zu bestellen und sie nach Hause liefern zu lassen. Auch eine Diskussionsplattform und Bürgerbefragungen soll es auf der App geben. Einrichtungen in Zwönitz sollen dazu eine spezielle Sensorik bekommen. Damit sollen Nutzer z.B. sehen können, wie voll es aktuell im Schwimmbad ist.

Bevor die App veröffentlicht wird, müssen noch Datenschutz-Fragen geklärt werden, hieß es von Innenstadtmanager Martin Ahlheim. Für die „Smart City“ stellt der Bund Zwönitz rund fünf Millionen Euro Fördermittel bereit. Bei den Planungen sollen die Einwohner mit einbezogen werden.