EHV Aue feiert Auswärtssieg in Hüttenberg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der EHV Aue hat den vierten Saisonsieg in der 2. Handballbundesliga gefeiert. Im Auswärtsspiel beim TV Hüttenberg haben sich die Auer Handballer am Freitagabend mit 26:25 (13:11) durchgesetzt. Durch den zweiten Sieg in Folge ist der EHV zumindest vorübergehend auf den elften Tabellenplatz vorgerückt. Bester Werfer beim EHV Aue war Pascal Ebert mit acht Toren.

Aue hatte einen schwierigen Start ins Spiel, brauchte fast sieben Minuten, bis Bengt Bornhorn mit dem 1:3 den ersten Treffer erzielte. Bis zur Pause führte die Mannschaft von Trainer Stephan Swat aber mit 13:11. Offen war auch die zweite Halbzeit. Die Führung wechselte ständig. Zum Auer Helden wurden am Ende Gabriel De Santis, der 30 Sekunden vor Schluss das 26:25 erzielte und Adrian Kammlodt, der den letzten Wurf der Hüttenberger blockte.