• René Klingenburg wechselt aus Münster zur SGD Foto: (C) Dynamo Dresden

    René Klingenburg wechselt aus Münster zur SGD Foto: (C) Dynamo Dresden

Dynamo verstärkt sich im Mittelfeld

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Dynamo hat den zweiten Neuzugang geholt. René Klingenburg wechselt vom Drittligisten Preußen Münster. Der 25-jährige kommt ablösefrei zur SGD und hat einen Dreijahresvertrag bis zum Sommer 2022 unterschrieben. Klingenburg wird mit der Rückennummer 17 auflaufen.

„René hat in der Jugend eine exzellente Ausbildung beim FC Schalke 04 genossen und in den letzten Jahren einen enormen Reifeprozess durchlaufen. Physisch, balltechnisch und taktisch bringt er alles mit, um uns in der 2. Liga zu verstärken. Dass er als zentraler Mittelfeldspieler viel Torgefahr ausstrahlen kann, hat er unter Beweis gestellt.“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

„Dresden wird für mich ein neues Kapitel, auf das ich mich unheimlich freue. Was hier in Dresden bei den Heimspielen abgeht, ist überragend, davon konnte ich mich selbst überzeugen“, sagte René Klingenburg nach der Vertragsunterschrift.

Klingenburg wurde am 29.12.1993 in Oberhausen geboren und spielte in der Jugend für Rot-Weiß Oberhausen, den MSV Duisburg und den FC Schalke 04.  Nach zweieinhalb Jahren in der Schalker U23 wechselte er im Januar 2014 zu Viktoria Köln und von dort im Sommer 2016 zu Rot Weiss Ahlen. Später kehrte der damals 23-Jährige zurück zu seinem Ausbildungsverein FC Schalke 04. 2018 wechselte er in die 3. Liga zum SC Preußen Münster und stand in der zurückliegenden Saison in 36 Pflichtspielen auf dem Platz (9 Tore, 4 Vorlagen).