Neuer Dynamo-Coach will "jeden Blutstropfen geben"

Zuletzt aktualisiert:

Mit einer Kampfansage hat Dynamo Dresdens neuer Trainer Alexander Schmidt seine Arbeit aufgenommen. «Ich werde jeden Blutstropfen dafür geben, Dynamo Dresden in die 2. Liga zu führen», sagte der 52 Jahre alte Cheftrainer des Fußball-Drittligisten am Dienstag bei seiner Vorstellung.

Für die verbleibenden sechs Partien und den Aufstiegskampf sieht Schmidt seine Mannschaft durchaus gewappnet. «Ich treffe nicht auf ein Team, das schlecht trainiert ist. Die Mannschaft ist intakt, aber die 3. Liga ist eng. Zwischen Erfolg und Misserfolg liegt in dieser Liga ein Blatt Papier», erklärte der 52 Jahre alte Nachfolger von Markus Kauczinski. Derzeit ist Dynamo Vierter der Tabelle, hat sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Hansa Rostock, aber auch zwei Spiele weniger.

Vor dem ersten von zwei Nachholspielen am Mittwoch gegen den MSV Duisburg will der Schmidt daher seine Mannschaft auch nicht mit zu viel Neuerungen überfrachten. Er fordert die Grundtugenden ein. «Es ist bekannt, wie man in der 3. Liga bestehen kann: Einsatz, Kampf, Leidenschaft, Herz, Zweikampfführung, Kompaktheit», erklärte Schmidt.

Alexander Schmidt über die ersten Stunden als Dynamo-Coach
Alexander Schmidt über die Ziele für die nächsten Tage

Ralf #Becker über den Ablauf seit dem Halle-Spiel: „Wir wollten nach der Entwicklung der letzten Wochen reagieren, um die maximale Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, um aufzusteigen. Dabei war klar: Wenn wir etwas machen, dann mussten wir es jetzt machen.“ #SGDMSV#sgd1953

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 27, 2021

Cheftrainer Alexander #Schmidt: „Ich musste nicht lange überlegen, habe direkt zugesagt und bin voll motiviert, bei einem solchen Traditionsverein zu arbeiten.“ #SGDMSV#sgd1953pic.twitter.com/24nfOe4eRx

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 27, 2021

Alexander #Schmidt mit Lob an seinen Vorgänger Markus #Kauczinski: „Ich habe hier eine voll intakte Mannschaft vorgefunden. Darauf können und werden wir gut aufbauen.“ #SGDMSV#sgd1953

— SG Dynamo Dresden (@DynamoDresden) April 27, 2021

Schmidt: "Ich werde jeden Blutstropfen dafür geben, dass Dynamo aufsteigt. Wenn 1860 und Dynamo aufsteigen, ist das sicher schön, aber absoluter Fokus auf Dresden." #sgd1953

— Jens Umbreit (@jensumbreit) April 27, 2021