Dynamo mit Zuschauern gegen den HSV

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo wird das erste Heimspiel des Jahres 2022 vor 1.000 Zuschauern bestreiten. Die neue sächsische Corona-Schutz-Verordnung  lässt diese Auslastung ab Freitag zu. Zudem gilt die 2G-Plus-Regel. „Das kann nur ein erster Schritt sein. Während am Wochenende in Halle 7.500 Plätze belegt werden dürfen, spielen wir vor gerade einmal 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Das kannst du kaum noch jemandem vermitteln.“, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend.  

Die 1.000 Karten werden laut Verein für Sponsoren, Fans und Mitglieder genutzt. Die SGD lädt darüber hinaus auch Personal vom Kooperationspartner, dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, ein, um für den Einsatz rund um die Bewältigung der Corona-Pandemie zu danken. Für alle Fans und Mitglieder startet der Kartenvorverkauf – ausschließlich online -  am Freitagvormittag, 10 Uhr. Er gilt zunächst ausnahmslos für Mitglieder sowie Jahreskarteninhaber der Saison 2019/2020.

„Wir haben uns die Vergabe der wenigen Tickets auch nicht leicht gemacht – aber egal, wie du dich als Verein entscheidest, dabei gibt es mehr Verlierer als Gewinner. Das ist und bleibt eine ganz, ganz bittere Pille, die wir zugunsten der wenigen Fans im Stadion schlucken müssen.“, so Dynamo-Chef Wehlend.