Dynamo im Sondertrikot gegen Nürnberg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo setzt erneut ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus. Beim Heimspiel am Sonntag gegen den 1.FC Nürnberg läuft die Mannschaft im Sondertrikot mit der Aufschrift "Love Dynamo – Hate Racism" auf. Das elfte Jahr in Folge beteiligt sich der Verein mit dieser Aktion an den europaweiten FARE-Wochen („Football Against Racism in Europe“). "Der längst zur Tradition gewordene Aktionsspieltag  verdeutlicht auf beeindruckende Art und Weise, wie lebendig und konsequent die gesamte Dynamo-Familie immer wieder für Vielfalt und gegen Rassismus eintritt.“, erklärt Vereinspräsident Holger Scholze.

Dynamo wird auch wie im Vorjahr einige Sondertrikots versteigern. Im vergangenen Jahr brachten die fünf Jerseys knapp 2.000 Euro ein.

Neben dem Sondertrikot soll es beim Nürnberg-Spiele weitere Aktionen geben. Zahlreiche Sponsoren verzichten auf ihre Werbepräsenzen. Auf den Trikotärmeln wird das sozialpädagogische Projekt "Bildungsflanke – Dynamo Dresden" beworben.  Das sozialpädagogische Projekt bietet eigenen Nachwuchsmannschaften, Kooperationspartnern und sozialen Einrichtungen aus der Region die Chance auf lehr- und ereignisreiche Bildungstrainingslager.