Duell unter Flutlicht - Aue empfängt Nürnberg

Zuletzt aktualisiert:

Der FC Erzgebirge Aue hat am Freitagabend ein Flutlichtspiel vor der Brust. In der zweiten Fußballbundesliga sind die Veilchen zuhause gegen den 1. FC Nürnberg gefordert. Dabei will der FCE seinen vierten Tabellenplatz verteidigen und den fünften Saisonsieg einfahren. Bei einem Erfolg können die Auer ihren Vorsprung auf die Franken, die derzeit Sechster sind, auf fünf Zähler ausbauen.

"Ich erwarte ein sehr intensives Spiel. Wir müssen wieder an unsere Grenze gehen, um erfolgreich zu sein. Die Nürnberger haben die zweite Liga inzwischen besser angenommen als zu Saisonbeginn", sagte Schuster bei der Pressekonferenz am Mittwoch.

Der 51 Jahre alte Fußball-Lehrer lobte seine Mannschaft für die sehr guten Trainingsleistungen in der Länderspielpause. "Wir sind körperlich und psychisch so vorbereitet, dass wir den Nürnbergern unter Flutlicht einen heißen Tanz liefern können", betonte Schuster, der mit Ausnahme von Erik Majetschak (Reha) auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Anstoß im Auer Erzgebirgsstadion ist 18:30 Uhr. (Mit dpa)

Audio:

Veilchen-Cheftrainer Dirk Schuster

FCE-Keeper und Kapitän Martin Männel