• Die kroatische Nationalspielerin Lucija Mlinar verstärkt die DSC-Volleyballerinnen.

DSC findet Ersatz für Schwabe

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC haben sich mit der kroatischen Nationalspielerin Lucija Mlinar verstärkt. Die Außenangreiferin kommt vom ungarischen Erstligisten Swietelsky Békécsaba RSE an die Elbe und hat für ein Jahr unterschrieben. Die 24-Jährige schließt die Lücke, die durch den überraschenden Abgang von Katharina Schwabe entstanden ist.

DSC-Trainer Alex Waibl: "Seit Schwabis Wechsel hatten wir ein Ungleichgewicht in der Annahme. Daher war es wichtig, eine Spielerin zu finden, die unserem Spiel Stabilität verleihen kann, wenn es notwendig ist". Auch Mlinar freut sich auf ihr neues Team in Dresden und die Fans: "Als ich die Chance erhielt, nach Dresden zu wechseln, musste ich nicht länger als eine Minute darüber nachdenken. Es ist mein Traum in der Deutschen Bundesliga zu spielen, da ich glaube, dass es eine der besten Ligen ist. Ich habe schon viel von den vielen Fans und der positiven Unterstützung gehört. Es ist besonders, das zu erleben und ein Teil dessen zu sein. Ich freue mich auf das Trainerteam, die Mannschaft und den Verein und möchte dabei behilflich sein, den erfolgreichen Weg des Vereins fortzuführen."

Mlinar gehört als Stammspielerin zum Kader der kroatischen Nationalmannschaft bei der EM Ende August bis Anfang September. Erst danach wird sie nach Dresden kommen.