• Symbol­bild

DRK Sachsen bereitet grenzüber­schreitenden Rettungsdienst vor

Zuletzt aktualisiert:

DRK-Rettungs­dienste wollen in den Grenz­re­gionen mit tsche­chi­schen Kollegen zusam­men­ar­beiten. Das war bereits vor einem Jahr verein­bart worden.

Vor wenigen Tagen fand in Dresden eine Auftakt­kon­fe­renz statt. Dort wurde verein­bart, ein Netzwerk aufzu­bauen. Künftig soll derje­nige Rettungs­dienst einem Patienten helfen, der ihm am nächsten ist.

Auch bei Kranken­häu­sern gehe es um den kürzesten Weg – egal, auf welcher Seite der Grenze sich der Patient befindet.