• (Grafik: PR)

  • Mit diesen Plakaten werben die Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle in Berlin. (Grafik: PR)

Dresdner und Leipziger Flughäfen veräppeln BER

Zuletzt aktualisiert:

Der Dresdner und der Leipziger Flughafen machen sich mit einer neuen Werbekampagne in Berlin über den BER lustig. Zum Start der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin sind in der Hauptstadt zahlreiche Plakate geklebt und Anzeigen geschaltet worden. Zu lesen ist dort zum Beispiel der Spruch: "Hauptstadtflughafen auf sächsisch: fertsch". Auf einem anderen Plakat heißt es: "Lieber 2 Stunden fahren, als 13 Jahre warten." Die Mitteldeutsche Flughafen AG will damit in Berlin um Fluggäste werben.

Eine sechsstellige Summe wird in die Kampagne investiert, bestätige ein Sprecher der Mitteldeutschen Flughafen AG. Zuerst hatte der Tagesspiegel berichtet. Man wolle mit einem Augenzwinkern um Urlauber werben, teilte Flughafensprecher Uwe Schuhart mit. Immerhin sei man in etwas über einer Stunde von Berlin und Brandenburg aus am Airport in Leipzig oder Dresden. Die Kampagne wurde von der Chemnitzer Werbeagentur "Zebra" entworfen.