• Drei LKW waren Montagnachmittag auf der A 72 zusammengekracht.

130.000 Sachschaden bei LKW-Unfall auf A 72

Zuletzt aktualisiert:

Ein schwerer Unfall mit drei beteiligten LKW hat am Montagnachmittag für kilometerlangen Stau auf der A 72 in Richtung Hof gesorgt. Wie uns ein Reporter vor Ort berichtete, krachten gegen 16 Uhr drei LKW zwischen den Anschlussstellen Hartenstein und Zwickau-Ost ineinander. Ein Führerhaus brannte, Ersthelfer konnten die Flammen mit Feuerlöschern eindämmen. Bei dem Unfall wurde einer der Fahrer schwer verletzt. Per Rettungswagen kam er ins Krankenhaus.

Für den Einsatz wurde die A 72 voll gesperrt. Im Feierabendverkehr staute es sich zeitweise auf bis zu 10 Kilometern Länge.

Update 27.07.21 - Bei dem Unfall ist ein Sachschaden von 130.000 Euro entstanden. Das hat die Polizei mitgeteilt. Entgegen ersten Meldungen blieben alle drei Lasterfahrer unverletzt. Der Unfall hatte sich am Stauende zwischen Hartenstein und Zwickau-Ost ereignet. Ein 65-Jähriger war mit seinem LKW MAN mit Anhänger auf einen Scania Sattelauflieger gefahren und hatte diesen auf einen Volvo Sattelauflieger geschoben. Die Autobahn Richtung Hof war fast fünf Stunden gesperrt.

Audio:

Einsatzleiter Jan Hertel von der Feuerwehr Hartenstein