Die Toten Hosen - "Laune der Natur"

Zuletzt aktualisiert:

Album der Woche vom 8. bis 12. Mai

Die Toten Hosen feiern in diesem Jahr ihr 35-jähriges Bandbestehen. Die Düsseldorfer sind aus der Punkbewegung entstanden, ihr erstes Album „Opel Gang“ drehte sich unter anderem um „Eisgekühlten Bommerlunder“. Im Laufe der Jahrzehnte haben sich die Hosen von der Punk- Spaßband zu ernsthaften Rockmusikern weiterentwickelt und sind heute, im Jahr 2017, so etwas wie die deutschen „Rolling Stones“, immer 3 Akkorde auf der Gitarre und extrem langlebig.

Erster Riesenhit war „Hier kommt Alex“, mit fast 30 Jahren auch schon ein echter deutscher Rockoldie. Seit dem Jahr 1990 waren die Hosen mit jedem ihrer Alben auf Platz 1 der Charts und haben bis heute fast 14 Millionen Tonträger und Downloads verkauft. Live sind die Toten Hosen seit Jahrzehnten eine feste Größe auf Konzerten und Festivals und spielen sogar regelmäßig für Fans, die keine Karten mehr bekommen haben.

Ihr 16. Album „Laune der Natur“ zeigt ältere Herren, die ihr Handwerk beherrschen, viel zu sagen haben, auch politisch, die aber auch versuchen, musikalisch neue Entwicklungen mitzunehmen. Da klingen Gitarren dann auch schon mal leicht nach Coldplay wie in der Single „Unter den Wolken“.