Derbysieg gegen Eisenach

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der EHV Aue hat auch das zweite Ostderby in der 2. Handballbundesliga für sich entschieden. am Samstagabend hat die Mannschaft von Trainer Stephan Swat den zuletzt furios aufspielenden Aufsteiger aus Eisenach mit 28:26 geschlagen. Der EHV war über die komplette Spielzeit die bestimmende Mannschaft. Beste Auer Werfer war vor 1.720 Zuschauern in der Erzgebirgshalle Lößnitz Kevin Roch, Bengt Bornhorn und Ladislav Brykner mit je fünf Toren.

Schon im ersten Durchgang konnten sich die Auer auf zeitweise fünf Tore absetzen, gingen letztlich mit einem 14:10 in die Halbzeit. Im zweiten Spielabschnitt blieb das bild bis zum 19:14 gleich, ehe Eisenach nach und nach den Rückstand verkürzte. Der EHV Aue kontrollierte die Partie aber und ließ den Vorsprung nie unter zwei Tore schrumpfen.