Der HITRADIO RTL Sachsen-Hit für Lommatzsch

Zuletzt aktualisiert:

Lommatzsch, die Kornkammer Sachsens, ist vor allem bekannt durch Terence Hill, der während seiner Kindheit einige Jahre in der Stadt wohnte. Radfahrer freuen sich über das sehr weite Wegenetz, das die Lommatz­scher Pflege durch­zieht.

Der Ort hat eine lange Geschichte und ein damit tief veran­kertes Brauchtum. Das alljähr­liche Kirsch­fest basiert auf der langen landwirt­schaft­li­chen Tradi­tion, ebenso wie der „Lumm’scher Kraut­markt“, einer Art Ernte­dank­fest.

Eine Beson­der­heit sind die unter­ir­di­schen Gänge, von denen der Stadt­kern durch­zogen ist und die heute noch besich­tigt werden können. Lommatzsch verfügt weiterhin über eine 1726 aufge­stellte Postmei­len­säule, das Stadt­mu­seum sowie das Bürger­haus und Museum für ländli­ches Brauchtum.

Mehr Infos gibt's hier: www.lommatzsch.de.

Dafür gibt’s einen eigenen Sachsen-Hit, im Original von Lorde„Royals“.

Zum Anhören:

Zum Anschauen:

Songtext:

Zwischen Hügeln sanft wie'n Feder­bett,
die Wenzels­kirche sich gen Himmel reckt.
Mit drei Türmen drauf,
fällt schon von Weitem auf.

In Lommatzsch man sich auch erzählt,
es gibt 'ne eigene Unter­welt.
Unter der Stadt kann man's noch sehen
und durch die alten Keller­gänge gehen.

Mitten in Sachsen liegt Lommatzsch (Lommatzsch),
schöne Häuser, enge Gassen,

auf unser'm Boden kann alles wachsen.

Genannt auch Kornkammer von Sachsen.

Voll berühmt ist in Lommatzsch (Lommatzsch),
dass Terence Hill die ersten Jahr'

hier gelebt hat mit Mama,

und zog auch mal 'nen Flunsch in Lummsch.