Delta-Variante von Corona an mehreren Schulen und Kitas in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Über 30 Kinder und Lehrer sind an der 113. Grundschule am Großen Garten in Quarantäne. Wie ein Sprecher des Kultusministeriums mitteilte, ist die sehr ansteckenden Delta-Variante des Corona-Virus aufgetreten. Der Fall sei bereits in der vergangenen Woche bestätigt worden. 24 Kinder und 9 Lehrer müssen zu Hause bleiben. Morgen sollen den anderen Schülern und Lehrkräften freiwillige Tests angeboten werden. Am Montag war mit der neuen Corona-Verordnung die Maskenpflicht an Schulen und Kitas aufgehoben werden. 

Neben der 113. Grundschule gibt es auch jeweils einen Fall der Delta-Virusvariante an der 35. Oberschule und der Kita "Spatzenvilla". In der Oberschule sind daher sechs Personen in Quarantäne. Im Kindergarten mussten 26 Menschen in Quarantäne. Dabei handelt es sich um 21 Kinder und fünf Mitarbeiter.

Die drei Kinder haben sich bei einem Familienmitglied angesteckt. Der Ursprung der Infektion ist laut der Stadt nicht bekannt. Auch ein Zusammenhang zu einer vorherigen Reise konnte nicht festgestellt werden. Wie die Stadt weiter erläuterte, besteht kein erkennbarer Zusammenhang zum Fall in der Hildebrandstraße. Das wurde vom Gesundheitsamt geprüft.