Deine Lieblingsjeans im Herbst

Zuletzt aktualisiert:

Modelle, Angebote und Stylingtipps für einen eleganten Jeanslook

Jeans sind das wohl erfolgreichste Kleidungsstück der Welt. Ihre Metamorphose verlief von der Arbeiterkluft aus Hanf zu einem Must-have für Modefans aller Altersstufen. Hat man sich erst einmal an seine Jeans gewöhnt, dann möchte man gar nicht mehr heraussteigen. Dennoch will man, gerade als Frau, stets passend gekleidet sein und trotzdem nicht auf die Bequemlichkeit verzichten.

Wir haben die aktuellen Modelle unter die Lupe genommen und geben Stylingtipps.


Gibt es eigentlich eine Altersgrenze für das Tragen von Jeans?

Absolut nicht, denn es gilt das Motto: Erlaubt ist, was gefällt. Von Teen bis zur Oma darf jede Frau Damenjeans tragen, wenn sie es denn mag.

Natürlich kommt es auch darauf an, das passende Modell zu wählen. Einerseits soll die Jeans toll sitzen und bequem sein, andererseits auch zum Anlass passen. Oma muss nicht unbedingt eine Destroyed Jeans tragen, auch wenn sie es natürlich darf, wenn sie mag. Noch hübscher sieht sie allerdings aus, wenn sie zum Beispiel ein schön gemustertes Modell wählt, vielleicht mit einem romantischen Blumenprint und am besten in einem Straight Regular Schnitt.


Was sind die aktuellen Denim-Trend für diesen Herbst?

Die Low Waist Jeans verschwinden nach und nach aus den Regalen, was sehr angenehm ist, denn sie sahen ohnehin nur bei sehr jungen und sehr schlanken Frauen vorteilhaft aus. Auch die unsäglichen Mom Jeans, die auch einen Teenager locker um 15 Jahre alter ließen, sind immer seltener zu sehen. Da kann frau nur aufatmen! Die neusten Trends sind absolut tragbar, denn es handelt sich um High Waist und Ankle Jeans.

  • High Waist Jeans: Nein, hier werden nicht die 80er Jahre modetechnisch wiederbelebt. Wir lieben zwar immer noch die Musik aus dieser Periode, auf Karottenjeans und übergroße Schulterpolster können wir jedoch verzichten, auch wenn letztere langsam wieder in Mode kommen. Im Gegensatz zu den Jeans aus dem verrückten Jahrzehnt sind bei den modernen Hosen die Hüften nicht mehr durch übertriebene Bundfalten ausgebeult und die Stoffe steif. Die Jeans haben heute einen sehr hohen Elasthan-Anteil und liegen zumeist eng an, was bei allen Modemädchen eine sehr gute Figur macht. Dadurch sieht der High Waist Schnitt auch nicht altbacken aus, sondern hält im Gegenteil alles an seinem Platz und wirkt figurformend.
  • Ankle Jeans: Fashionistas wissen es: Wer einen „schlanken Fuß“ haben will, sollte die schmalsten Stellen seines Körpers zeigen und betonen. Dabei leisten Ankle Jeans die besten Dienste, denn sie lassen den Knöchel frei. Trägt frau nun noch Schuhe, die diese Körperstelle ebenfalls nicht verdecken, dann wirken die Beine schön schlank. Länger sehen sie aus, wenn zu Schuhen in nude Tönen gegriffen wird. Sie wirken als optische Verlängerung des Beines, anders als Schuhe, die einen starken Kontrast zur Hautfarbe erzeugen.

Wie kann ich meine Jeans elegant und schick kombinieren?

Man könnte denken, Jeans ließen sich nicht zu jeder Gelegenheit tragen, doch das Gegenteil ist der Fall. Der Modezirkus hält Kombipartner bereit, mit denen das Teil aus Denim im Handumdrehen bürotauglich wird. So wird eine Jeans schick und edel kombiniert:

  1. Die passenden Farben zur Jeans tragen. Hier muss man eigentlich sagen, dass man sogenannte Nicht-Farben zu Denim trägt. In Kombination mit schwarz, weiß, nude, oder metallic sehen die lässigen Hosen deutlich eleganter aus, als in Verbindung mit bunten Farben. Natürlich muss man unbedingt wissen, welche Farben einem am besten stehen, wofür man seinen eigenen Farbtyp bestimmen sollte. Die meisten Frauen haben entweder einen kühlen oder warmen Hautunterton, und dementsprechend sind auch die Farben, die ihnen am besten stehen!
  2. Blazer zur Jeans kombinieren. Ein Blazer ist für Frauen einfach ein perfektes Kleidungsstück. Er zaubert sofort eine tolle Figur, weil er die Schultern und Taille in ein optimales Verhältnis setzt. Je nach Farbgebung wirkt er schick oder sogar elegant, eine Wirkung, die durch eine Jeans aber wieder abgemildert wird, sodass man nicht overdressed wirkt. Die beiden sind also ein perfektes Paar! Ein klassischer Blazer zu einer dunkelblauen Jeans ist wirklich schick, mit einer hellen oder weißen Hose wirkt er sommerlich frisch. Dazu passen am besten Pumps, auch mit einem alltagstauglichen, kleinen Absatz.
  3. Hochwertige Materialien zur Casual Jeans. Wer Jeans elegant kombinieren will, sollte auf jeden Fall zu Hosen mit einer gleichmäßigen Waschung greifen. Diese lassen sich besonders gut mit Oberteilen aus hochwertigen Materialien wie Seide oder Kaschmir tragen. Mit Pumps oder schicken Loafern ergibt sich ein edler Look, derbe Boots sorgen für einen Stilbruch und betonen die weibliche Ausstrahlung etwa einer Seidenbluse noch. Das perfekte Outfit für den Modeherbst!
  4. Einen klassischen Look durch die passenden Accessoires erzeugen. Wer seine Jeans edel stylen will, der greift zu hochwertigen und weiblichen Accessoires, die eben nicht casual sind. Dazu zählt etwa eine schöne, hochwertige Handtasche, die ruhig eine kleine Investition sein darf. Wer sich nicht sicher ist, wie ihm das gefällt, kauft gebraucht und kann die Tasche auch wieder verkaufen. Am edelsten wirken Taschen in geometrischen Formen, die aus einem festen und hochwertigen Material sind. Knautschige Modelle wirken eher casual und sind für den edlen Look weniger geeignet.

Das waren unsere Anregungen für den kommenden Jeansherbst, der bereits vor der Tür steht. Modefans packen ihre Jeans wieder aus und stocken ihr Sortiment auf. Die sommerlichen Kleider, die dieses Jahr vielfach zum Einsatz kamen, haben ausgedient!