Dehoga Sachsen sieht Corona-Regeln zweigeteilt

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Hotel- und Gaststättenverband Dehoga sieht die neue Corona-Verordnung zweigeteilt. Verbandschef Axel Klein freute sich zwar über die Wiedereröffnung von Hotels und die spätere Sperrstunde um 22 Uhr in Gaststätten.

Scharf kritisiert hat er allerdings die neue 2G plus-Pflicht in der Gastronomie. Die Testpflicht vorm Besuch würde Gäste abschrecken. Er befürchtet noch stärkere Umsatzeinbußen für die Betriebe. Im Vergleich zu 2019 seien die Umsätze bei Hotels und Gaststätten bereits um 60 Prozent eingebrochen.