CVAG erhöht die Fahrpreise

Zuletzt aktualisiert:

Bus- und Bahnfahren in Chemnitz wird ab Januar teurer. Der Verkehrsverbund, zu dem auch die CVAG gehört, erhöht zum Jahreswechsel die Preise. Sie steigen im Durchschnitt um etwa vier Prozent. Hintergrund sind die gestiegenen Lohnkosten.

Die Preiserhöhung sollte eigentlich schon im Sommer kommen. Nach der ersten Corona-Welle hatte sie der VMS aber verschoben, um den Fahrgästen entgegenzukommen. Künftig werden für eine Einzelfahrt 2,30 Euro fällig, das sind zehn Cent mehr. Die Wochenkarte kostet ab Januar 22,70 Euro statt bisher 21 Euro, der Preis für die Monatskarte klettert von 55,80 Euro auf 58,80 Euro.