• Cottbuser Ostsee vor der Flutung. Foto: Archiv (dpa)

    Cottbuser Ostsee vor der Flutung. Foto: Archiv (dpa)

Cottbuser Ostsee wird ab Herbst wieder geflutet

Zuletzt aktualisiert:

Tagebaubetreiber Lea will voraussichtlich im Herbst die Flutung des Cottbuser Ostsees wieder aufnehmen – vorausgesetzt es regnet mehr. Wegen der anhaltenden Trockenheit darf derzeit kein Wasser aus der Spree genommen werden. Der Cottbuser Ostsee ist erst zu acht Prozent gefüllt.

Die Leag hält aber weiter daran fest, die ehemalige Kohlegrube bis 2024 zu fluten. Der Ostsee soll einmal eine Wasserfläche von knapp 19 Quadratkilometern haben.