Christmas Garden Dresden feiert ab November Comeback

Zuletzt aktualisiert:

Nachdem der Christmas Garden Dresden 2020 coronabedingt ausgefallen ist, soll ab November der Park von Schloss Pilnnitz in diesem Advent wieder zum Christmas Garden werden. Wie die Christmas Garden Deutschland GmbH Berlin ankündigte, feiert das Event ab dem 18. November sein Comeback.

"Wir sind zuversichtlich, dass es auch unter Corona-Bedingungen stattfindet", sagte Geschäftsführer Christian Diekmann. Mit einem umfangreiches Hygienekonzept stelle man sicher, dass jeweilige Schutzregelungen eingehalten werden.

Zwei Jahre hatten die Organisatoren jetzt Zeit, um sich neue Ideen und Lichtinstallationen für den rund zwei Kilometer langen Rundweg einfallen zu lassen. Dazu gehören unter anderem ein überdimensionales Glockenspiel aus Lichterketten und eine zehn Meter lange Kutsche mit Pferd. Auf das Wasserpalais wird die "Majestätische Ankunft der Gräfin Cosel" projiziert. Sie war die berühmteste Mätresse des sächsischen Barockfürsten August der Starke.

Rund eine Million Lichter sollen nun zum dritten Mal allabendlich eingeschaltet werden und den Park vom Schloss Pillnitz in ein weihnachtliches Lichtspektakel verwandeln - bis zum 9. Januar 2022. Dort war Lichtdesigner Andreas Boehlke 2018 erstmals aktiv, knapp 100 000 Besucher kamen - und bei der zweiten Auflage 2019 rund 110 000.

Dresden ist einer von insgesamt zehn Orten in Deutschland, die in der Vorweihnachtszeit erleuchtet werden.