Chemnitzer Reifenstecher war wieder unterwegs

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -

In den letzten Tagen hat der Chemnitzer Reifenstecher erneut 18 Autos beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, standen die meisten davon auf dem Kaßberg. Die Polizei sucht Zeugen und verweist nochmals auf die Belohnung von 3.000 Euro, die für sachdienliche Hinweise ausgesetzt ist.

Die Serie dauert mittlerweile schon fast zwei Jahre an. In dieser Zeit hat der unbekannte Täter an hunderten Autos im gesamten Stadtgebiet die Reifen zerstochen – offenbar, weil sie im Parkverbot standen. Der Schaden geht mittlerweile in die Zehntausende. In einem Fall wollen Zeugen einen älteren Mann gesehen haben.