• Foto: privat

    Foto: privat

Chemnitzer CDU-Büro von Aktivisten besetzt

Zuletzt aktualisiert:

Das Chemnitzer CDU-Büro am Markt ist am Freitagmittag von Aktivisten besetzt worden. Sie wollen damit gegen die militärische Offensive der Türkei in Syrien protestieren.

Außerdem fordern sie von der Bundesregierung unter anderem einen sofortigen Abschiebestopp und einen Abbruch politischer und wirtschaftlicher Zusammenarbeit mit der Türkei. Die Bevölkerung solle türkische Produkte, Dienstleistungen und Institutionen konsequent boykottieren und Reisen in die Türkei unterlassen. Auch die Fridays-for-Future Bewegung in Chemnitz hat sich an der Aktion beteiligt. Die Aktivisten bezeichneten sich selbst als Anhänger der Kampagne #riseup4rojava und #womandefendrojava.