Chemnitz verhängt Haushaltssperre

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz hat für nächstes Jahr eine Haushaltssperre für einige Teile der Stadtverwaltung verhängt. Als Grund nannte Kämmerer Ralph Burghart die angespannte Haushaltslage sowie Auflagen der Landesdirektion. Die Sperre betreffe vor allem verwaltungsinterne Bereiche und betrage ungefähr ein Prozent des Etats. Auf diese Weise will die Stadt rund 6,3 Millionen Euro einsparen. Nicht nur die Corona-Pandemie sondern auch steigende Energie- und Personalkosten belasten nach Aussage von Burghart den städtischen Haushalt schwer.