• Symbolbild. Foto: Pixabay

    Symbolbild. Foto: Pixabay

Chemielabor in Bautzener Wohnung beräumt

Zuletzt aktualisiert:

Eine Spezialfirma hat heute ein Chemielabor in einer Wohnung an der Wendischen Straße in Bautzen beräumt. Spezialisten werden  nun prüfen, wie gefährlich die Stoffe sind. Ein Hobbychemiker und Buntmetallsammler hatte Schwefelsäure und andere Chemikalien benutzt, um aus Schrott Edelmetalle herauszulösen.

Gestern Abend hatten Nachbarn starken Schwefelgeruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Schon zu Pfingsten soll es in der Wohnung des 47-Jährigen zu einer Verpuffung gekommen sein. 

Ein Teil der Einsatz- und Bergungskosten werden ihm voraussichtlich in Rechnung gestellt, sagte uns der Sprecher der Stadtverwaltung, André Wucht. Daran waren allein 55 Feuerwehrleute und Mitglieder des ABC-Zuges beteiligt.

Der Mieter hatte gestern seine Wohnung verlassen, weil er den Schwefelgeruch nicht mehr aushielt. Er verbrachte die Nacht bei einem Bekannten, sagte uns der Diensthabende der Polizeidirektion Görlitz.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth