CFC zieht souverän in die 3. Sachsenpokal-Runde ein

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Chemnitzer FC ist am Samstagnachmittag souverän in die dritte Runde des Sachsenpokals eingezogen. Die Himmelblauen setzten sich beim Oberligisten FC Grimma mit 9:1 (7:1) durch. In der nächsten Pokalrunde spielen die Chemnitzer am Samstag, dem 13.11.2021 beim SV Liebertwolkwitz aus der Landesklasse Nord.

Bereits zur Halbzeit war das Spiel im Grimmaer Husarensportpark entschieden. Kevin Freiberger (13.) eröffnete nach einer knappen Viertel Stunde den Torregen des CFC. Danach trafen Tim Campulka (23.), Andis Shala (28./36.) und Simon Noah Roscher (20./27./41.) konnte sogar einen Dreierpack erzielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gastgebern durch Goldammer (43.) der Ehrentreffer. Nach der Pause ließ es das Team von Trainer Daniel Berlinski dann deutlich ruhiger angehen. Kilian Pagliuca (74./81.) traf erst sehr sehenswert per Fallrückzieher, anschließend legte er mit einem Heber nach und sorgte für den 9:1 Endstand. 

Weiter gehts für den Chemnitzer FC bereits am Mittwoch mit dem nächsten Regionalligaspiel. Dort trifft der CFC zuhause auf Lok Leipzig.