CFC verspielt Zwei-Tore-Führung in Berlin

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Der Chemnitzer FC hat im letzten Auswärtsspiel der Saison in der Regionalliga eine Niederlage kassiert. Der Spitzenreiter musste sich am Sonntagnachmittag mit 2:4 bei Viktoria Berlin geschlagen geben. Eine absolut vermeidbare Pleite, denn der CFC führte bereits früh mit 2:0. Jan-Pelle Hoppe und Daniel Frahn hatten getroffen. Die Berliner schafften aber noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich und sicherten sich im zweiten Durchgang den Sieg.

Für den CFC eine verschmerzbare Niederlage. Zum Saisonabschluss in der Regionalliga geht es nächsten Samstag zu Hause gegen Bischofswerda.