CFC verliert in Karlsruhe

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Für den Chemnitzer FC wird in der 3. Fußball-Liga die Luft im Abstiegskampf immer dünner. Am Sonntag verlor die Elf von Cheftrainer David Bergner beim Karlsruher SC 0:2 (0:0). Vor 10 688 Zuschauern brachte Fabian Schleusener den KSC in der 59. Minute in Führung. Den Endstand stellte Daniel Gordon in der 70. Minute her.

In der ersten Halbzeit war der KSC optisch überlegen, doch die Chemnitzer Hintermannschaft ließ in den ersten 45 Minuten keine klare Möglichkeit zu. Nach dem Seitenwechsel spielte Chemnitz etwas mutiger nach vorn, so hatte Tom Baumgart zwei gute Möglichkeiten. Doch dann nutzten die Gastgeber zwei individuelle Abwehrfehler der Sachsen zu zwei Toren.

Während Karlsruhe als Vierter mit 47 Punkten nun mit dem Tabellendritten Wehen Wiesbaden  gleichgezogen hat, fehlen dem Chemnitzer FC als Tabellenachtzehnten sieben Zähler auf einen Nichtabstiegsplatz.