CFC muss Geldstrafe zahlen

Zuletzt aktualisiert:

Der Chemnitzer FC ist vom Sportgericht des Nordostdeutschen Fußballverbandes wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger beim Heimspiel gegen den BFC Dynamo zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Zur Urteilsbegründung hieß es vom NOFV: "Vor Beginn des Spiels wurde im Fanblock des Chemnitzer FC Pyrotechnik gezündet. Es wurden 20 weiße Bengalfackeln und 2 Rauchtöpfe abgebrannt". Jetzt muss der Verein 3.500 Euro Strafe zahlen.