Feuerwehrmesse "Florian" startet

Zuletzt aktualisiert:

Die Messe ist Gastgeber für Deutschlands einzige Feuerwehrmesse des Jahres, der "Florian". Noch bis zum Samstag können sich Besucher rund um Themen zu Feuerwehr, Rettungswesen und Katastrophenschutz informieren. 250 Aussteller aus elf Ländern präsentieren sich auf der 26.000 Quadratmeter großen Fläche. 

Dresdner Feuerwehr ebenfalls mit dabei

So ist auch die Dresdner Feuerwehr am Stand M1 in der Halle Vier vertreten. Dort können Interessierte einen Einstellungstest für die Ausbildung eines Notfallsanitäters oder Brandmeisters mitmachen.

Doch das ist noch nicht alles. Es gibt allerhand Informationen rund um die Rettung von Personen aus dem Wasser oder von Menschen, die in Eis eingebrochen sind. Dabei werden technische Details der Rettung verraten und wertvolle Hinweise gegeben, wie man sich am besten verhalten sollte, wenn man in Wassernot gerät.

Am Freitag kann man ab 11 Uhr dank eines virtuellen "Augmented Reality"-Programmes in die Ausbildung eines Feuerwehrmannes hereinschnuppern. Und das Team der Höhenrettung präsentiert am Samstag jeweils am Vormittag und am Nachmittag eine Einsatzrettung. 

Tägliche Vorführungen

Die Messe kann täglich ab 9 Uhr besucht werden. Es werden Vorführungen von der Drohnenstaffel über die Realbrandanlage bis hin zur Rettungshundestaffel geboten. Knapp 20 Prozent der Aussteller befinden sich unter freiem Himmel.

3G-Regel

Für den Zutritt gilt das 3G-System, man muss also Geimpft, Getestet oder Genesen sein. Ein kostenfreies Testzentrum ist vor Ort. Wer noch eine Impfung benötigt, ob Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung, kann sich direkt am Stand des Deutschen Roten Kreuzes beim Impfbus seinen Pieks abholen.