Böller explodiert in der Hand - 28-jähriger schwer verletzt

Zuletzt aktualisiert:

In Langenhennersdorf  im Kreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge hat sich ein 28-jähriger schwer verletzt, als er in seiner Hobbywerkstatt versucht hatte, einen Böller zu öffnen. Der Sprengkörper explodierte, als der Mann mit einem Cuttermesser reinschnitt, teilte die Polizei mit. Er wurde schwer an der Hand verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Die Polizeimeldung zum Nachlesen: 

28-Jähriger durch Böller schwer verletzt

Zeit:     10.01.2019, 18.30 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Langenhennersdorf


Am Donnerstagabend wurden Polizisten nach Langenhennersdorf gerufen. Dort hatte ein 28-Jähriger in einer Hobbywerkstatt mit einem Böller hantiert. Ersten Ermittlungen zufolge öffnete er den Sprengkörper mit einem Cuttermesser. Dabei detonierte der Böller und verletzte den Mann schwer an der Hand. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz aufgenommen.