Bitter: Nächster Kreuzbandriss bei Dynamo

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Nächste Hiobsbotschaft für Dynamo. Die SGD muss mehrere Monate auf Außenbahnspieler Panagiotis Vlachodimos verzichten. Der 29-Jährige hat sich am Sonntag beim Auswärtsspiel in Darmstadt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Das gab der Verein am Nachmittag bekannt. Aufschluss über die Schwere der Verletzung ergab eine MRT-Untersuchung in der Uni-Klinik. Vlachodimos wird voraussichtlich in der kommenden Woche in Augsburg operiert.

„Ich musste nach der verletzungsbedingten Auswechslung in Darmstadt das Schlimmste befürchten, habe aber bis zuletzt gehofft, Glück im Unglück zu haben. Die Diagnose ist für mich sehr, sehr bitter und eine große Enttäuschung, die ich erst einmal verdauen muss. Es tut weh, nun für eine lange Zeit zum Zuschauen verdammt zu sein und der Mannschaft nicht helfen zu können. Aber ich werde stärker zurückkommen.“ erklärte Vlachodimos. 
 
„Pana ist ein echter Kämpfer, der auch diese Herausforderung mit unser aller Hilfe schaffen wird.“, so Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker. Vlachodimos kam in der laufenden Saison bislang in allen acht Pflichtspielen – sowohl in der 2.Bundesliga als auch im DFB-Pokal – zum Einsatz.