Bischofswerdaer Stadtbibliothek nur eingeschränkt geöffnet

Zuletzt aktualisiert:

Bücherfreunde in Bischofswerda müssen ab heute mit Einschränkungen rechnen. Die Stadtbibliothek wird in den kommenden beiden Wochen nur vorübergehend geöffnet - so die Stadtverwaltung. Die Bibliothek kann nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung genutzt werden. Alle Hygiene- und Abstandsregeln gelten auch weiterhin - ein Besuch ist auf maximal 15 Minuten begrenzt. In der letzten Januarwoche ist die 500 Quadratmeter große Einrichtung dann mit über 33.000 Medien wegen Umbauarbeiten geschlossen.

Die Bibliothek ist eine der ältesten Kultur- und Bildungseinrichtungen der Stadt Bischofswerda. Bereits im Jahr 1880 wurde sie gegründet und hat seitdem ihre Räumlichkeiten mehrere Male gewechselt und erweitert. Seit 1992 befindet sie sich in zentraler Lage der Stadt im sogenannten „Bischofssitz“. Besucher stehen zahlreiche Werke aus verschiedenen Bereichen zur Verfügung. So zum Beispiel Belletristik für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, Sachliteratur für jede Altersklasse, Zeitschriften, DVDs, Musik-CDs, Wii- und PC-Spiele.