• Im Weißeritztal können Interessierte am ersten Adventswochenende den ersten befahrbaren Weihnachtsmarkt Deutschlands besuchen. (Copyright: Andreas Schmidt)

Bimmelbahn und Lichterglanz

Zuletzt aktualisiert:

Im Weißeritztal können Interessierte am ersten Adventswochenende den ersten befahrbaren Weihnachtsmarkt Deutschlands besuchen. Von Freital bis Kipsdorf sind alle Bahnhöfe entlang der Schmalspurbahn weihnachtlich gestaltet und bieten einen Einblick in die erzgebirgischen Traditionen. In Rabenau können zum Beispiel Räucherkerzen selbst hergestellt werden und in Spechtritz und Schmiedeberg wird die Weihnachtspyramide angeschoben. Für den Weihnachtsmarkt fährt die Weißeritztalbahn sogar fünf Mal und nicht nur drei Mal bis nach Kipsdorf und zurück.

Das komplette Programm gibt's unter: www.weisseritztalbahn.com

Die Pressemitteilung zum nachlesen:

Am ersten Adventswochenende präsentiert das Osterzgebirge eine besondere
Premiere: Deutschlands erster befahrbarer Weihnachtsmarkt lädt unter dem
Titel Bimmelbahn und Lichterglanz am 30. November und1. Dezember zu einem
Besuch ein.

Die Stationen der Weißeritztalbahn, Deutschlands dienstältester
Schmalspurbahn, zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf werden zu
Themen-Bahnhöfen: Jeder bietet ein eigenes und besonderes Programm an. "So
verknüpfen wir die große erzgebirgische Weihnachts-Tradition mit der der
historischen Dampfeisenbahn", betont Ines Hanisch-Lupaschko,
Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge. "Die Fahrgäste können
dann je nach Lust und Laune entscheiden, wo sie aussteigen und länger
verweilen möchten oder ob sie zwischendrin von einer Station zur nächsten
wandern." Die Idee des ersten Weihnachtsmarktes mit Hop-on-Hoff-off-Funktion
wurde bereits vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und
Verkehr im Rahmen des Wettbewerbs "Deine Idee für Deine Region" für
Tourismus in Sachsen prämiert und unterstützt. Für das Projekt ziehen neben
dem Tourismusverband der Reiseveranstalter Sachsenträume, die Sächsische
Dampfeisenbahngesellschaft (SDG), der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) und die
Kommunen entlang der Strecke an einem Strang.

"Zu Bimmelbahn & Lichterglanz kostet die Tageskarte für die gesamte Strecke
der Weißeritztalbahn nur 15,30 pro Person", erläutert Gabriele Clauss,
Marketingleiterin des VVO. "Kinder bis 14 Jahre fahren zudem in Begleitung
eines zahlenden Erwachsenen kostenfrei mit." Zusätzlich wird das Angebot auf
der Strecke verdichtet: "Wir setzen zwei Züge ein, so dass an beiden Tagen
fünf Fahrten je Richtung über die gesamte Strecke angeboten werden", erklärt
Mirko Froß, Eisenbahnbetriebsleiter der SDG. "Generell setzen wir an dem
Wochenende alle Wagen ein, die wir an die Lokomotiven dranhängen können."

Die Städte und Gemeinden entlang der Strecke haben sich für das Wochenende
einiges einfallen lassen: In Freital erwarten unter anderem eine
Modellbahnausstellung, Chorauftritte und ein Lampionumzug ihre Gäste und in
Rabenau können Räucherkerzen selbst hergestellt werden. Am Bahnhof Malter
locken Märchenlesungen, der Weihnachtsmann sowie Bastelspaß besonders die
jüngeren Besucher. In Spechtritz und Schmiedeberg stehen der Anschub der
Pyramiden auf dem Programm, in Dippoldiswalde lädt ein Handwerkermarkt ein
und am Bahnhof in Kurort Kipsdorf erfahren Sie alles  zur Geschichte und
Zukunft von Ski- und Rodelsport. Für die kulinarische Versorgung entlang der
Strecke ist ebenfalls überall gesorgt.

Das komplette Programm sowie die Anreisetipps gibt es im Flyer zu Bimmelbahn
& Lichterglanz, der kostenfrei bei allen Partnern und im Internet unter
www.weisseritztalbahn.com und www.vvo-online.de bestellt oder
heruntergeladen werden kann.

Anreisetipps

Den Bahnhof Freital-Hainsberg erreichen Sie mit der Regionalbahn RB 30 und
der S-Bahn-Linie S 3 aus Richtung Dresden, Chemnitz und Tharandt. Die
Veranstaltungsorte Kurort Kipsdorf und Dippoldiswalde sind unter anderem mit
den PlusBus-Linien 348, 360 und 388 schnell erreichbar.