Betrunkener Vogtländer brauchte drei Einparkversuche

Zuletzt aktualisiert:

Sturzbetrunken hat ein Rentner in Auerbach im Vogland versucht, einzuparken. Laut Polizei probierte es der 72-Jährige auf der Friedrich-Naumann-Straße auf beiden Seiten - ohne Erfolg. Jedes Mal hat er ein anderes abgeparktes Auto gerammt. Dann hat der Mann es in einer größeren Parklücke versucht und ist dort rückwärts gegen einen Straßenlaterne gekracht. Als ob nichts passiert wäre, ist er ausgestiegen und in seine Wohnung gegangen. Dort hat ihn die Polizei wenig später angetroffen. Ein Alkoholtest bei ihm ergab fast 2,6 Promille. Sein Führerschein wurde eingezogen. Durch seine Einparkversuche hat der Rentner einen Gesamtschaden von 1.900 Euro angerichtet.