Betrug mit Corona-Tests - Fahnder in Schwarzenberg

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem mutmaßlichen millionenschweren Betrug mit Corona-Tests hat es auch Durchsuchungen in Schwarzenberg gegeben. Fahnder hatten auch Objekte in Berlin und Dessau im Visier.

Dabei seien Vermögenswerte wie Grundstücke und eine fünfstellige Summe Bargeld gesichert worden, hieß es von der Generalstaatsanwaltschaft Berlin. Unter Verdacht steht u. a. der Chef einer GmbH, die vornehmlich in Berlin Testzentren betrieben habe. Es seien Corona-Tests abgerechnet worden, die es zum Teil überhaupt nicht gegeben habe.

Bei der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin seien knapp 3,2 Millionen Euro zu Unrecht eingelöst worden.