Bergwacht rettet Hund und abgestürzten Wanderer

Zuletzt aktualisiert:

Für die Bergwacht ist es am Freitag zu zwei größeren Einsätzen gekommen. Wie unser Reporter berichtete, war ein Hund am Vormittag über die Mauer der Basteibrücke gesprungen. Er stürzte 15 Meter in die Tiefe und blieb in einer Spalte liegen. Die Bergretter und eine Tierärztin seilten sich zu dem leicht verletzten Vierbeiner ab. Der 25 Kilo schwere Hund bekam ein Beruhigungsmittel und wurde in einem Rucksack nach oben gezogen.

Fast zeitgleich kam es zu einem Unglück bei den Affensteinen. Ein 72 Jahre alter Urlauber war fehlgetreten und daraufhin einen 20 Meter hohen Steilhang abgestürzt. Wanderer fanden den Rentner bewusstlos im Gebüsch. Die alarmierte Bergwacht brachte den Mann mittels einer Schleifkorbtrage zu einer günstigen Stelle, von wo der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.