• Über 30 Angebote gibt es - Unter und übertage. © Symbolbild/Tourismusverband Erzgebirge

    Über 30 Angebote gibt es - Unter und übertage. © Symbolbild/Tourismusverband Erzgebirge

  • Alle Teilnehmer der Bergbau Erlebnistage im Überblick. © Tourismusverband Erzgebirge

    Alle Teilnehmer der Bergbau Erlebnistage im Überblick. © Tourismusverband Erzgebirge

Bergbau-Erlebnistage geben Einblick in Montanregion Erzgebirge

Zuletzt aktualisiert:

An diesem Wochenende kann man sich im Erzgebirge wieder auf die Spuren der Bergleute begeben, seltene Fördertechnik in Aktion sehen oder mitgehen bei Sonderführungen unter- und übertage. Traditionell am ersten Wochenende im Juni locken die Bergbau-Erlebnistage.

Über 30 Angebote gibt es. Übertage können zum Beispiel erhaltene Erzwäschen, Hammerwerke und Kirchen besichtigt werden.  So hat in Aue das Huthaus an der „Weiße Erden Zeche“ geöffnet. Es gibt auch Infos zu Entdeckung und Abbau des Kaolins. Mit Auer Erde wurde ca. 150 Jahre lang das weltbekannte Meissner Porzellan gefertigt. Die Weiße Erden Zeche Aue war die erste Kaolingrube Europas.

Zusätzlich gibt es in diesem Jahr jede Menge Infos über die Montanregion Erzgebirge. Anfang Juli entscheidet sich ob die Montanregion Welterbe wird oder nicht. Das komplette Programm der Bergbau-Erlebnistage gibt es hier.